Oficjalna strona WWE

Dwayne "The Rock" Johnson

Dwayne "The Rock" Johnson
Wzrost:
1,96 m
Waga:
118 kg
Pochodzenie:
Miami, Fla.
Zwycięska akcja:
Rock Bottom; People's Elbow
Osiągnięcia w karierze:

WWE Champion; Intercontinental Champion; World Tag Team Champion;  Royal Rumble Match Sieger 2000; WCW Champion

Film z wejścia dla Dwayne "The Rock" Johnson

biografia

Er wurde The Great One, The People's Champion und The Most Electrifying Man in All of Entertainment getauft, doch reine Worte können die Essenz des charismatischsten Superstars aller Zeiten nicht erfassen. Obwohl der Slogan "Boots to Asses" dem sehr nahe kommt.

Der Superstar in dritter Generation in der Geschichte der WWE, der Mann der als Dwayne Johnson geboren wurde war für  die Unsterblichkeit des Sport-Entertainments von Geburt an bestimmt, doch sein Weg zu dem Status einer Popkultur-Ikone war schwer vorhersehbar. In der Zeit seit seinem Debüt als grinsende netter Typ bei Survivor Series 1996, hat der Brahma Bull sieben WWE-Championships gewonnen, war Headliner bei WrestleMania, war Gastgeber von "Saturday Night Live", schrieb eine New York Times Bestseller Autobiografie und spielte die Hauptrolle in Filmen wie "Fast Five" und "The Game Plan", die buchstäblich Milliarden Dollar eingespielt haben. Und das großartige ist, er hat gerade erst angefangen.

Der Sohn des WWE Hall of Fame Mitglieds Rocky Johnson und Football Ausnahmetalent der University of Miami zeigte schon früh vielversprechendes als er wenige Monate nachdem er das erste Mal einen Fuß in den Ring gesetzt hatte die Intercontinental-Championship gewann. Von da an wurde The Rocks Momentum niemals ausgebremst, währnd er Rivalen wie "Stone Cold" Steve Austin udn Triple H den "smackdown" verpasste und endlose Slogans losließ die schon bald landesweite Bekanntheit erlangten. Mit einer hochgezogenen Augenbraue sollte der People's Champion bald Großmäulern mit Sätzen wie "Know your role and shut your mouth" oder "Just bring it!" tadeln bevor er ihnen sein zerstörendes Finishing Manöver verpasste, den Rock Bottom, auf dem Weg zum Sieg.

Der 1,96 Meter große  Wettkämpfer erhielt dank seines endlosen Charisma und Sex Appeals, das er im Ring ausstrahlte, schon bald Angeote für Hauptrollen in Filmen wie "The Scorpion King" und "Gridiron Gang". Da er zu einer der führenden Hollywood Schauspielern geworden war, verließ The Rock die WWE um seine Schauspielkarriere weiter zu verfolgen und feierte erfolgreich seine Rückkher als er gegen John Cena im Main Event bei WrestleMania XXVIII stand – und der neuesten Generation WWE Fans bewies wahrlich der Most Electrifying Man in All of Entertainment zu sein.

Rocks Sieg übe den Cenation-Anführer garantierte ihm eine Chance für die WWE-Championship beim Royal Rumble 2013. Der Great One ergriff diese Gelegenheit um CM Punks 434-Tage andauernde Regentschaft in epischer Art und Weise zu beenden. Einen Moat später, bei der Großveranstaltung No Escape, war der Brahma Bull erneut gegen den hinterhältigen vormaligen Champion erfolgreich.

Nach 10 langen Jahren wurde der People's Champion erneut WWE-Champion. Und er schaffte ies indem er den am längsten regierenden Champion der vergangenen 25 Jahre besiegte, CM Punk. Jetzt richtet der Great One seinen Blick auf WrestleMania 29, wo er erneut im Main Event auf John Cena treffen wird. Doch diesmal geht es um den größten Preis in der WWE.