Oficjalna strona WWE

Triple H

Triple H
Wzrost:
1,93 m
Waga:
115 kg
Pochodzenie:
Greenwich, Conn.
Zwycięska akcja:
Pedigree
Osiągnięcia w karierze:

WWE Champion; World Heavyweight Champion; Intercontinental Champion; Unified WWE Tag Team Champion; World Tag Team Champion; European Champion; 1997 King of the Ring; 2002 Royal Rumble Match Gewinner; WWE Chief Operating Officer

biografia

Er ist der König der Könige. Und das ist keineswegs ein übertriebener Spitzname wenn man bedenkt dass Triple H Teil der WWE Königsfamilie ist.

Von seinen Tagen als Greenwich Snob, über seine prägende Zeit als Mitbegründer der D-Generation X bis hin zu der Zeit in der er spätere Main Eventer wie Randy Orton oder Batista an die Spitze der WWE führte - Triple H war nicht nur immer vorne mit dabei, er machte die Dinge besonders. Als 13-maliger World Champion maß sich The Game mit einer Reihe von Legenden um den Thron als König der Könige zu besetzen. The Rock, "Stone Cold" Steve Austin, Ric Flair, Shawn Michaels, The Undertaker, John Cena, sogar WWE Chairman Vince McMahon - alle wurden durch die Vorschlaghammer schwingende Faust des Kopfkillers niedergemetzelt. Systematisch hat er sich die Sports-Entertainment Branche zu Eigen gemacht und mehrfach jeden der großen WWE Titel, die King of the King Krone und ein Royal Rumble Match 2002 gewonnen und außerdem bei mehreren Hauptmatches bei WrestleMania bestritten. Und das alles in einer Karriere die seit fast zwei Jahrzehnten anhält.

Mit Beenden seiner aktiven Karriere nutzte Triple H seinen im Ring erlernten Scharfsinn und krallte sich die Position des Chief Operating Officer und führte die WWE in ein ereignisreiches und kontroverses Jahr 2011. Eine verbitterte und persönliche Rivalität mit dem nonkonformistischen CM Punk setzte Triple Hs Entschlossenheit auf die Probe und selbst eine Meuterei des gesamten Raw Rosters verdeutlichte, dass ihn nicht mal der komplette Locker Room aufhalten konnte. Die Situation verlangte die Rückkehr des Kopfkillers in den Ring und in den kommenden Schlachten - auch im unbeschreiblichen Wettkampf gegen den Undertaker bei WrestleMania XXVII - bewies er, dass er, egal ob in Anzug oder in Kampfkleidung, immer noch ohne Probleme mit der Elite mithalten konnte.

Bei WrestleMania XXVIII, nach vier Jahren des Bekriegens zwischen Triple H, The Undertaker und Shawn Michaels, verbeugte sich das Trio nach einem Match das wahrlich das Ende einer Ära bedeutete. Triple Hs Leidenschaft für den Ring brennt noch immer lichterloh und jeder kann sich sicher sein: Egal welche Rolle Triple H in der WWE innehat, jeder der mit ihm Spielen will sollte sich an seine Regeln halten.

Leider musste der Kopfkiller sich mit Brock Lesnar auseinandersetzen der nämlich seine Regeln nicht beachten wollte, seit er am Abend nach WrestleMania XXVIII brutal zurückgekehrt war. Der WWE COO konnte auch nicht den Sticheleien von Brock Lesnars Vertreter Paul Heyman entkommen, der Triple H zudem verklagte und seine Familie beleidigte.

Drei Monate nach der hitzigen Konfrontation in der Lesnar ihm seinen Arm brach, stand der König der Könige dem Monster bei der 25. Jubiläumsausgabe von SummerSlam endlich im Ring gegenüber. Und trotz seines beharrlichen und tapferen Auftretens musste The Game eine schmerzhafte Lehrstunde der Hilflosigkeit erleben. Er war unfähig die Bestie zu besiegen. Nach dem Match verweigerte The Game medizinische Betreuung und entschuldigte sich bei den zahlreichen Zuschauern die auf ihn gebaut hatten. Es wurde erst am nächsten Morgen bekannt, dass Lesnar ihm erneut den Arm gebrochen hatte. 

Ein geschlagener Triple H war ein neuer Anblick für das WWE Universum und jeder fragte sich: Ist The Game wirklich am Ende? Bei einer Ansprache bei Raw im August 2012 sprach der Kopfkiller seine Zukunft an, schwelgte in Erinnerungen einer großen Karriere und dankte dem WWE Universum für die langjährige Unterstützung. Es bleibt also abzuwarten ob Triple H jemals wieder die Stiefel schnüren wird. Klar ist jedoch, dass The Game einen bleibenden Eindruck hinterlassen hat.